2. Steinböckli Faustballturnier in Landquart, 05. September 2015

Am letzten Samstag fand auf dem Sportplatz Ried in Landquart bei widrigen Wetterbedingungen die zweite Austragung des neuen Steinböckli Faustballturniers statt. Doch davon liessen sich die 15 angereisten Faustballteams die Laune nicht verderben. Das Starterfeld glänzte zum einen mit internationalen Teams aus Deutschland, aber auch mit der Teilnahme von mehreren ehemaligen Faustball Nationaltrainern.

In den drei Gruppen wurden am Morgen bei kalten Temperaturen und leichtem Nieselregen die Gruppenspiele ausgetragen. Es ergaben sich bereits ab Beginn des Turniers spannende Spiele, bei welchen um jeden Ball gekämpft wurde. Ohne grosse Zwischenpause ging es danach gleich in die Kreuzvergleiche, in welchen die Teams sich in eine erste Aussichtsreiche Position für die Rangspiele bringen konnten. Trotz der einigen bereits vergangenen Spiele war den Spielenden nichts von Müdigkeit anzumerken und das Niveau der Ballwechsel wurde nochmals gesteigert.

Als Zwischenrunde wurde nach den Vergleichen der Bündnermeistertitel ausgespielt. Dabei trafen die drei am besten Platzierten Teams aus dem Bündnerland aufeinander. Somit traten die MR Zizers und die beiden Teams des TV Landquart gegeneinander an. Das Spiel der beiden Topmannschaften Landquart 1 und Zizers war bis zum letzten Ball umkämpft und wurde zum Schluss mit einem Ball Vorsprung durch die Männerriege Zizers gewonnen. Damit heisst der alte und neue Bündnermeister ein weiteres Mal MR Zizers. Danach wurden die ersten Rangspiele ausgeführt um die schlussendliche Rangliste zu füllen. Auch hier kann nur gesagt werden, dass sämtliche Spielende auf dem Platz vollen Einsatz gaben um ihr Team bestmöglich zu platzieren. Das Finalspiel wurde zwischen dem KTV Oberriet und der MR Endingen ausgetragen, somit war auch bereits klar, dass der Steinböckli-Wanderpokal in einen anderen Kanton wechseln würde. In einem sehr ausgeglichenen Spiel schenkten sich die beiden Teams keinen einzigen Ball und die MR Endingen kürte sich zum Abschluss mit einem Ball Vorsprung zum neuen Turniersieger.

Damit war der Turniertag aber noch nicht zu Ende. Schon während des ganzen Tages hatte sich der ehemalige Faustballnationaltrainer Marcel Cathomas die über 75 Faustballspieler und –spielerinnen ganz genau angesehen, um zwei Teams für das grossartige Best Player – Game auszuwählen. Die zehn besten Spieler, je immer nur einer aus jedem Team, traten in einem Spiel an, welches nochmals aufzeigte auf welchem hohen Niveau sich das zweijährige Turnier bereits befindet.

Zur Rangverkündigung trafen sich Alle in der Aula des Schulhauses Ried und die Wanderpokale wurden den beiden strahlenden Siegerteams übergeben. Danach, wie auch schon während dem ganzen Tag, wurden die Kontakte und Beziehungen untereinander gepflegt.     


Wir möchten uns bei allen angereisten Teams, sowie den Zuschauern bedanken, welche sich vom Wetter nicht beeindrucken liessen. Natürlich auch ein Dank an die Helfer in der Festwirtschaft und der Turnierabwicklung, welche sowohl um das leibliche Wohl aller, wie auch den problemlosen Ablauf besorgt waren. Weiter dürfen wir uns bei allen Sponsoren, allen voran der GRTV und graubünden Sport, für die Unterstützung bedanken.

Geschrieben am 06 Sep 2015 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews