Schweizerfinal LMM in Interlaken, 15./16. September 2012

Ein Schweizer-Meistertitel und drei dritte Ränge

Bei sehr guten Bedingungen fand am  vergangenen Wochenende in Interlaken der Schweizer Final im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf statt. Der Kanton Graubünden konnte sich wie bereits im letzten Jahr mit vier Mannschaften qualifizieren. Die Ausbeute ist hervorragend, denn es erreichten alle vier Mannschaften das Siegerpodest

(Leichtathletik) Am Samstag gingen die Athletik-Juniors TV Landquart in der Kategorie weibliche Jugend B an den Start. Anhand der Vorrundenergebnisse konnte man sich einen Podestplatz erhoffen, obwohl Sie weit aus die Jüngsten Athletinnen am Start sind. Sie zeigten ihr Können in den 4 Disziplinen und nach dem Sprint lagen Sie in Führung. Diesen Platz konnten sie aber nicht verteidigen und vielen auf den immer noch sehr guten dritten Rang zurück mit einer Punktzahl von 8'094 Punkten. Die Mannschaft bestand aus Annik Kälin, Alexandra Held, Jana Niggli, Sharon Thumm, Ariane Lampert und Aline Niggli.

Sieg für die Athletik-Juniors TV Landquart

Am Sonntag standen dann drei Teams aus dem Kanton Graubünden am Start. Und das in den Kategorien weibliche Jugend A,  Frauen und Junioren. In der Kategorie weibliche Jugend A starteten die Athletinnen der Athletik-Juniors TV Landquart, welche im letzten Jahr den Sieg in der Kategorie Jugend B geholt hatten. Mit dem Qualifikationswettkampfergebnis standen Sie zuoberst, doch diese Ergebnisse galt es zuerst einmal zu wiederholen. Die Voraussetzungen standen eigentlich nicht so gut, da es einige kleine Verletzungen und krankheitsbedingte Trainingsunterbrüche gab, doch davon liessen sie sich nicht beeindrucken. Mit sehr guten und konstanten Leistungen konnten Sie fast das Vorrundenergebnis erreichen. Mit einer Punktzahl von 9'775 erreichten Sie mit einem deutlichen Abstand von fast 700 Punkten auf den LGTV Flawil das Siegerpodest. Somit sind Victoria Held, Anna Lea Schindler, Lorena Niggli, Simone Bründl und Myrta Obrecht die aktuellen Schweizer LMM-Meister 2012 in der Kategorie weibliche Jugend A.

In der Kategorie Junioren galt es für das Team Graubünden den Vorjahressieg zu verteidigen. Das Team Graubünden ist unter der Leitung des TV Landquart (als Stützpunktbetreiber des GRTV) und setzt sich aus Athleten der Verein TV Untervaz und den Athletik-Juniors TV Landquart zusammen. Mit einem Trainingsweekend Mitte August 2012 konnte an der Technik noch letzte Feinkorrekturen vorgenommen werden. Die Junioren mit Fabian Marugg (aktuelle Schweizer Meister im 400 m), Daniel Schnider, Erwin Thöny (alle von den Athletik-Juniors TV Landquart) und Aaron Scheucher, Lukas Joos und Cédric (alle vom TV Untervaz) zeigten einen sehr guten Wettkampf. Die Entscheidung über die Ränge blieb bis am Schluss offen. Der abschliessende Ausdauerlauf brachte die Entscheidung und das Team Graubünden klassierte sich mit einem Rückstand von 130 Punkten aber mit nur einem Vorsprung von 6 Punkten auf dem sehr guten dritten Rang.

Auch die Athletik-Juniors TV Lanquart in der Hauptkategorie Frauen mit Patrizia Küng, Mara Morell, Rahel Meili, Sandra Monn, Annalise Schamaun-Göldi und Stefanie Künzler zeigten einen sehr guten Wettkampf.  Für den Schweizer Final wurde wiederum die Sprungdisziplin gegenüber der Qualifikation angepasst. In Chur starteten sie im Hochsprung und in Interlaken wurde gewechselt auf den Weitsprung. An das Vorrundenergebnis sind sie knapp nicht herangekommen, konnten aber doch deutlich den dritten Schlussrang verteidigen. Mit einem Vorsprung von 580 Punkten klassierten Sie sich vor dem DTV Hettlingen auf dem Rang drei. Auf den Rang zwei haben Sie nur 108 Punkte verloren. 

Geschrieben am 16 Sep 2012 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews