Schweizer Final UBS-Kids Cup 2012

Schweizer Final im Weltklasse Zürich Stadion

 

Die Bündner Nachwuchsathletinnen und –athleten konnten sich anlässlich des Finals des UBS Kids Cup 2012 sehr positiv in Szene setzen. Insgesamt konnten 2 Bronze-Medaillen und 2 Auszeichnungen erzielt werden.

Der Final des UBS Kids Cups 2012 begeisterte die internationalen Leichtathletikstars ebenso wie die 540 teilnehmenden Nachwuchswuchssportler. Zwei Tage nach Weltklasse Zürich durften sich diese im Stadion Letzigrund zumindest vorübergehend als Olympiasieger fühlen.

Das Wetter war britischer als einen Monat zuvor beim Original in London: Regen und Temperaturen um 10 Grad Celsius machten den Dreikampf, bestehend aus den drei Kernsportarten Laufen (60 m), Springen (Zonen-Weitsprung) und Werfen (200-Gramm-Ballwurf), in den 18 Kategorien anspruchsvoller als sonst.

Doch die potenziellen Olympioniken von morgen liessen sich deswegen nicht die Stimmung verderben. Zu sehr haben sie sich auf diesen Moment gefreut, zu lange haben sie sich auf den Showdown im Mekka der internationalen Leichtathletik vorbereitet. Dabei kamen die 7- bis 15-Jährigen in den Genuss der gleichen Infrastruktur wie die Weltklasse-Athleten zwei Tage zuvor beim Diamond-League-Final – inklusive Call-Room, Athletenpräsentation auf den Videoscreens und Zielfilm von Omega. Die acht Besten der ältesten vier Jahrgänge erhielten zudem eine Einladung für ein Trainingscamp unter Facheinleitung.

Hauchdünne Entscheidungen

Bei den 12 jährigen Mädchen konnten insgesamt drei Bündnerinnen an den Start gehen und zwar Annik Kälin, Sam Lea Donnelon und Ella Goll. In der Gesamtschweizerischen Ranglisten sind alle unter den ersten 10 rangiert gewesen. Ella Goll der Athletik-Juniors TV Landquart konnte leider nicht an die Ergebnisse der Qualifikation anknüpfen und klassierte sich schlussendlich auf dem 14. Schlussrang.

Annik Kälin (ebenfalls Athletik-Juniors TV Landquart) und Sam Lea Donnelon (BTV Chur) liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach dem Sprint und dem Ballwurf lag Sam vor Annik. Beim Weitsprung gelang Annik ein guter Versuch mit einer Weite von 4.91 m und konnte damit Punkte gegenüber Sam aufholen. Am Schluss reichte es für Sam Lea Donnelon für den 3. Schlussrang und mit nur einem Punkt Rückstand klassierte sich Annik Kälin auf dem 4. Rang. Die Siegerin dieser Kategorie hat gegenüber Annik Kälin nur gerade 21 Punkte mehr auf dem Konto.

Auszeichnung für Judith Goll

Judith Goll konnte nicht ganz an die Leistungen heran, welche Sie bei der Qualifikation erreicht hatte. Schlussendlich reichte es für Sie zu einer Auszeichnung mit dem 6. Schlussrang.

Auszug aus der Rangliste:

W11: Corinne Kälin, Grüsch, Rang 13
M13: Jonas Marugg, AJ TV Landquart, Rang 13

Geschrieben am 01 Sep 2012 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews