Faustball Wochenende Enzberg (De), 23.-25. September 2011

Am Freitagnachmittag 23. September fuhren die Faustballer des TVL nach Enzberg in die Heimat unseres Mannschaftskollegen Kai Knapp. Die Fahrt war recht mühsam, hat es doch am Freitag gegen Abend immer recht viel Verkehr um den Pfänder Tunnel. Nach Lindau kamen wir dann recht gut vorwärts und nach Ulm ging’s traditionsgemäss in den Mac zum Abendessen. Zügig kamen wir an Stuttgart vorbei und bald waren wir in Enzberg an unserem Ziel. Wir wurden schon von Oli, vom dortigen Turnverein erwartet. Sogleich ging’s kurz ins Bistro um unseren grössten Durst zu löschen. Danach nahmen wir Quartier im Vereinshaus des Musikvereins. Von den Musikanten wurden wir sehr freundlich aufgenommen und durften sofort ihr Bier probieren. Es wurde eine recht lange Nacht und am Schluss hatte jeder eine Schlafstätte gefunden.

 

Der Samstagmorgen empfing uns mit strahlendem Wetter. Als sich alle aus ihrem Lager erhoben hatten gingen wir in die Bäckerei zu einen ordentliche Frühstück. Den Morgen verbrachten wir mit jassen und andern Beschäftigungen. Am Nachmittag war wieder Kleinfeldturnier angesagt. Hier spielen 2 gegen 2 Spieler in einem 4 auf 4 Meter grossen Feld gegeneinander. Die Trauben hingen hier schon ziemlich hoch und wir bezahlten wieder Lehrgeld. Einzig die Mannschaft David Uehli und Jan Schneider wehrten sich hervorragend und wurden gute vierte. Nach der Rangverkündigung gingen wir ins Vereinshaus des FC zu einem wackeren Nachtessen damit wir dann gut vorbereitet an die grosse Party des TV Enzberg konnten. Sie feierten dieses Jahr ihr 50’igstes Faustballturnier. Es war wie letztes Jahr wieder ein Riesen Fest mit guter Musik, coolen Drinks und einem tollen Lagerfeuer.

Die Zeit verging wie im Fluge und wir hatten viele neue Leute kennen gelernt und bekannte Freundschaften wurden gepflegt. Wir wurden in Enzberg wieder sehr herzlich aufgenommen und alle hatten ihren Spass daran. Es wurde gefeiert bis in die frühen Morgenstunden….

 

Der Sonntagmorgen zeigte sich auch wieder von der allerbesten Seite und ich glaube Petrus ist auch ein bisschen Faustballer.

Nach einem deftigen Weisswurst Frühstück ging’s dann endlich los das Männerturnier.

Wir waren vom letzten Jahr gewarnt ist dieses Turnier doch sehr gut besetzt. In fast jeder Mannschaft spielen mindestens 2-3 Akteure mit Bundesliga Erfahrung, was die Sache für uns auch nicht einfacher machte. Wir spielten sehr konzentriert und konnten ein Spiel gewinnen und die andern gingen alle sehr knapp verloren. Das Rangspiel um Platz 9 konnten wir in der Verlängerung für uns entscheiden. Wir waren dieses Jahr ganz nahe dran und schafften fast eine Überraschung. So konnten wir auf ein sehr gelungenes Wochenende blicken.

Nach der Rangverkündigung war dann wieder Zeit zum Abschied nehmen von unseren Freunden. Die Hoffnung auf nächstes Jahr machte uns die Abreise ein bisschen einfacher.

Müde und mit vielen Eindrücken im Gepäck kamen wir um ca. 23.00 Uhr wieder gesund zu Hause an.

Geschrieben am 07 Oct 2011 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews