Vorschau CH-Final LMM in Sissach vom 11./12.09.2010

Athletik-Juniors TV Landquart mit 4 Mannschaften am Schweizer LMM-Final

Am kommenden Wochenende findet in Sissach BL der Schweizer Final im Leichtathletik-Mannschaftsmehrkampf statt. Die Athletik-Juniors TV Landquart starten an diesem Gruppenwettkampf mit insgesamt 4 Mannschaften und die Chancen auf Podestplätze sind möglich.

Der Kanton Graubünden wird an diesem Schweizer Final durch den TV Landquart vertreten und zwar in den Kategorien Frauen, Junioren, weibliche Jugend A und weibliche Jugend B. Anhand der Schlussrangliste der Qualifikationswettkampf  klassierten sich die Gruppen auf den Plätzen 3 bis 8. Für Michael Holzinger, Technischer Leiter vom TV Landquart, ist der Mannschaftsmehrkampf einer der Höhepunkte im Wettkampfjahr. Denn hier muss sich die Athletin oder der Athlet aktiv für die Gruppe einsetzen, denn nur diejenige Mannschaft kann gewinnen, die 4 ausgewogene Mehrkampfergebnisse erzielt. Dieser Wettkampf stärkt einerseits den Teamgedanke und zeigt auf, dass Leichtathletik nicht nur ein Einzelwettkampf sein kann und andererseits kann auch einmal ein schwächerer Athlet auf dem Podest stehen. Michael Holzinger findet es sehr schade, dass dieser Wettkampf in Graubünden leider eher schlecht besucht wird. Das zeigt sich auch darin, dass sich in den letzten Jahren praktisch nur noch Gruppen vom TV Landquart für den Schweizer Final qualifizieren konnten.

Einige bekannte Gesichter, die an der Schweizer Mehrkampfmeisterschaften in Landquart sehr positiv aufgefallen sind, werden den Wettkampf in Sissach bestreiten. Dies mit dem Ziel vor Augen, Edelmetall ins Bündnerland bringen zu können. Das ist einmal Friedrich Thöny, welcher an der SM Mehrkampf den sehr guten 4. Rang belegt und am letzten Wochenende an der SM Einzel im 400 m die Silbermedaille entgegen nehmen durfte. Auch Roland Fausch, welcher ebenfalls mit einer sehr guten Leistung im Zehnkampf an der SM Mehrkampf den 4. Rang belegte, ist topmotiviert für den kommenden 5-Kampf. Bei den jüngeren Kategorien starten ebenfalls bekannte Athletinnen wie z.B. Mara Morell, Viktoria Held und Lorena Niggli.

Startliste:
Samstag 11.09.2010: Kategorie weibliche Jugend B
Sonntag 12.09.2010: Kategorien Frauen, Junioren und weibliche Jugend A

Geschrieben am 08 Sep 2010 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews