Elterntraining und Riegenversammlung

Elterntraining und Riegenversammlung der Athletik-Juniors (16.01.2010)

Anlässlich des gemeinsamen Trainings mit den Eltern durften wir eine Schar von rund 60 Personen bei uns in der Halle begrüssen. Wir haben rund 90 Minuten gemeinsam Sport getrieben. Danach wurde die Riegenversammlung mit gegen 100 Personen durchgeführt. Herzlichen Dank für die rege Teilnahme.

Nachfolgend ist der Jahresrückblick 2009 aufgeführt, welcher bei der Riegenversammlung vorgestellt wurde.

Jahresrückblick 2009

Das Jahr 2009 gehört schon seit fast einem Monat der Vergangenheit an. Es ist daher Zeit dieses spannende und sehr erfreuliche Jahr nochmals aus der Distanz zu betrachten.

Michi Holzinger hat dies anhand der 12 Monate des Jahres 2009 durchgeführt:

-       Januar: Das Jahr beginnt bei einem ersten Formstand anlässlich des Internationalen Hallenmeetings in Dornbirn. Dort nahmen auch im 2009 nur eine kleine Delegation der AJL nämlich 3 Athletinnen daran teil.        

-       Februar: Dieser und auch der nächste Monat stehen im Zeichen der Hallen-Schweizermeisterschaften. An den Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in St. Gallen nahmen Roland Fausch und Friedrich Thöny teil. Friedrich belegte den 7. und Roland den 11. Schlussrang.        

-       März: Am 1. März 2009 fanden in Magglingen die Hallen-Schweizermeisterschaften im Einzel statt. Dort nahmen Carla Engler, Friedrich Thöny und Mara Morell teil. Carla Engler konnte im Kugelstossen mit einer Weite von 11.60 m den sehr guten dritten Rang belegen. Mara Morell qualifizierte sich für den B-Final im 60 m-Lauf und wurde dort 3. Für Friedrich Thöny reichte es nicht ganz auf die Podestplätze. Beim Qualifikationswettkampf zum CH-Final vom erdgas-kids cup durften wir eine Mannschaft nach Olten schicken. Die Mixedmannschaft genoss es bei diesem Wettkampf in Olten teilzunehmen. Es hat dort aber leider nicht zu einer vorderen Platzierung gereicht. Die NachwuchsathletInnen können im März ebenfalls einen Formstand durchführen und zwar anlässlich des Hallenmeetings in St. Gallen. Dieses Meeting hat findet seit 2007 in der neuen LA-Halle mit integrierter Rundbahn in St. Gallen statt. Wir haben mit einer relativen grossen Beteiligung dort und konnten auch Medaillen entgegennehmen. Mara Morell belegte im 60m Lauf den 3. Rang, im Hürdenlauf den 1. Rang und im Weitsprung mit 4.93m den 2. Rang. Für Daniel Hannemann hat es im Weitsprung nur knapp nicht aufs Podest gereicht und bei Lorena Niggli im Sprint ebenfalls nicht. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr.

-       April: Die Wettkampfsaison hat noch nicht begonnen, dafür waren wir wiederum im Trainingslager in Tenero. Das Sprichwort „wenn Engel reisen“ hat sich auch in diesem Jahr bewahrheitet und wir konnten eine tolle Woche auf den genialen Anlagen in Tenero verbringen. Die nächsten Monate werden zeigen, wie gut die Vorbereitung gewesen ist. Wir Leiter sind auf jeden Fall guten Mutes.    

-       Mai: Jetzt beginnt das Wettkampfjahr und es fanden einige Anlässe statt. An der Ausscheidung für den CH-LMM-Final in Sargans sind wir mit 5 Mannschaften an den Start gegangen und konnten mit den erreichten Ergebnissen 4 Mannschaften an den CH-Final schicken. Das Heim-Mehrkampfmeeting in Landquart konnte mit einer sehr guten Besetzung bereits zum 26. Mal durchgeführt werden. In diesem Jahr unter einer neuen Leitung und es hat praktisch alles sehr gut geklappt. Dies selbstverständlich auch nur dank der super Unterstützung von den Mitgliedern des TV Landquart und deren Angehörigen. Wir durften auf den Landquarter Anlagen neben einheimischen AthletInnen auch einige vom Mehrkampfkader, welche den Wettkampf in Landquart als Qualifikationswettkampf für internationale Wettkämpfe benutzt haben. Wir, als Organisatoren, konnten in diesem Jahr auch sehr viele Qualifikationen für internationale Wettkämpfe feiern.    

-       Juni: Im Juni fanden in Davos bei eher schwierigen Wetterbedingungen die Regionenmeisterschaften Ost-Schweiz statt. Trotz dieser misslichen Bedingungen konnten doch einige AthletInnen sehr gute Resultate erzielen.   

-       Juli: Ist der Ferienmonat und eine gewisse Erholungsphase aber für die Älteren heisst es vorbereiten auf die bevorstehenden Schweizermeisterschaften.  

-       August: Im August finden die Schweizermeisterschaften im Einzel und Mehrkampf statt. Nach dem Erfolg von Friedrich Thöny an den CH-Mehrkampfmeisterschaften waren wir sehr gespannt, wie es in diesem Jahr läuft. Leider hat es nicht ganz gereicht. Auch bei den Einzel-CH-Meisterschaften konnten in diesem Jahr die Medaillenränge nicht erreicht werden.  

-       September: Der Monat September kristallisiert sich für die AJL als sehr erfreulicher Monat heraus. Es finden nämlich jeweils die Schweizermeisterschaften im LMM statt. Dieses Jahr hat dieser Wettkampf in Interlaken stattgefunden und wir konnten mit 4 Mannschaften an den Start gehen. Eine Mannschaft mussten wir dann aufgrund Absagen streichen. Die restlichen 3 Mannschaften konnten alle eine Medaille nach Hause nehmen. Die weibliche Jugend B mit Mara Morell, Tamara Sprecher, Lorena Niggli, Gina Berther, Stefanie Künzler und Antonia Dominioni haben den 3. Rang belegt. Die Juniorinnen Rahel Meili, Marina Ludwig, Janna Weber und Nadia Monn haben den 2. Rang hinter TV Mels belegt und die Kategorie Männliche Jugend A mit Roland Fausch, Friedrich Thöny, Oliver Erni, Erwin Thöny und 2 Athleten vom BTV Chur, haben den 3. Rang erreicht.    

-       Oktober: Im Oktober fanden die Bündnermeisterschaften in Chur statt. Diesen Anlass haben noch sehr viele AthletInnen genutzt, um das Wettkampfjahr ausklingen zu lassen. Die Resultate waren sehr erfreulich und es konnten sehr viele Podestplätze erreicht werden.    

-       November: Die Wettkämpfe sind vorbei und die Vorbereitungsphase hat noch nicht begonnen und somit hat es einen ruhigen Monat gegeben.      

-       Dezember: Der traditionelle Weihnachtslauf in Gossau wurde besucht. In diesem Jahr konnten wir erfreulicherweise wieder mehr Teilnehmer anmelden. Es wurde auch erstmals bei der Plauschgruppe mit Maskierung gesprungen. Die Erwinos Weihnachtsschlümpfe waren in Gossau unterwegs. Bilder zu diesem und anderen Wettkämpfen können übrigens über die TV Landquart Homepage angeschaut werden..

 

Es geht aber nicht nur um die Jagd nach Medaillen, sondern einfach generell darum Spass am Sporttreiben zu haben und sich zu bewegen. Das ist und soll auch in Zukunft immer noch im Vordergrund stehen.

Geschrieben am 17 Jan 2010 von Administrator
Content Management Powered by CuteNews